Überblick

Die Sicherheit Ihrer Daten ist für die VTB Bank (Europe) SE oberstes Gebot bei der Abwicklung Ihrer Geschäftsvorfälle. Deshalb gelten bei uns strenge Regelungen für die Sicherheit der technischen und organisatorischen Abläufe, um die Sicherheit der Systeme und der Datenübertragung im Internet zu gewährleisten.

Neben unseren Aktivitäten zur Gewährleistung der Sicherheit ist auch Ihr Beitrag als Kunde unverzichtbar. Bei der Nutzung von Internet Banking gibt es Risiken, die nur durch Ihren bewussten Umgang mit diesem Service vermieden werden können. Aus diesem Grund ist es unser Anliegen, Ihnen einige Sicherheitsmaßnahmen nahe zu legen:

  • Systemkonfiguration Ihres Computers
  • Umgang mit Ihren Zugangsdaten
  • Empfehlungen zur Nutzung von MIP VTB SE


Systemkonfiguration

Um zu verhindern, dass Ihr Computer durch Schadsoftware (z.B. Viren oder Trojaner) kompromittiert wird und Dritte sich dadurch Zugriff auf MIP VTB SE verschaffen, möchten wir Ihnen folgende Empfehlungen zur Konfiguration Ihres Computers geben:

  • Setzen Sie einen Virenscanner mit aktuellen Virendefinitionen ein.
  • Setzen Sie eine Antispyware-Software mit aktuellen Updates ein.
  • Setzen Sie eine aktuelle und sicher konfigurierte (Personal) Firewall ein.
  • Installieren Sie die aktuellen Betriebssystem- und Browserupdates bzw. Servicepacks.


Zugangsdaten

Bitte schützen Sie unbedingt Ihre Zugangsdaten vor dem Zugriff Unbefugter. Hierzu möchten wir Ihnen folgende Empfehlungen aussprechen:

  • Halten Sie alle Daten, die den Zugang zu Ihrem Computer oder zu MIP VTB SE ermöglichen (Benutzernamen, Passwörter, PIN) geheim.
  • Merken Sie sich Ihre Passwörter und die PIN und notieren Sie sie nirgends.
  • Speichern Sie weder Ihre Passwörter noch Ihre PIN auf der Festplatte Ihres Computers.
  • Bewahren Sie Ihre PIN getrennt von Ihrem Token bzw. Ihrer Chipkarte auf.
  • Lassen Sie sich beim Anmelden und bei der Nutzung von MIP VTB SE nie über die Schulter schauen. Im Zweifelsfall ändern Sie Ihr Passwort bzw. Ihre PIN, oder sperren Sie Ihren Zugang zu MIP VTB SE.
  • Verwenden Sie Ihr Passwort und die PIN nie auf Internetseiten anderer Anbieter, z.B. für E-Mail oder Internetauktionen.
  • Ändern Sie Ihr Passwort und Ihre PIN regelmäßig. Verwenden Sie keine Kombinationen, die leicht zu erraten sind, wie z. B. "12345", "11111" oder "abcde".
  • Benutzen Sie kein Passwortverwaltungsprogramm zum Speichern Ihrer Passworte (z.B. Passwortmanager der Internet Browser).

In jüngster Zeit versuchen Betrüger vermehrt, Zugangsdaten mittels "Phishing" auszuspionieren. Die aktuelle Variante bedient sich dabei ganz herkömmlicher und traditioneller Techniken. Neben dem inzwischen bekannten "Phishing" per E-Mail oder mittels gefälschter Webseiten werden Kunden nun auch angerufen. Unter verschiedenen Vorwänden, wie z. B. nötige Wartungsmaßnahmen und/oder Sicherheitsüberprüfungen, werden Zugangsdaten zum Internet Banking über das Telefon erfragt. Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Rufen Sie die MIP VTB SE Webseite immer direkt auf (http://mip.vtb.eu) und verwenden Sie hierfür keine Links aus Ihnen zugesandten E-Mails oder von Webseiten.
  • Die VTB Bank (Europe) SE wird Ihnen niemals E-Mails schicken, welche einen Link auf die Startseite von MIP VTB SE haben. Jede derartige E-Mail ist zweifelsfrei ein Phishingversuch, welcher Sie auf eine fremde, vermutlich der MIP VTB SE-Seite nachempfundene Webseite locken soll, um Ihre Zugangsdaten auszuspähen.
  • Kein Mitarbeiter der VTB Bank (Europe) SE wird Sie jemals nach Ihrem Passwort oder Ihrer PIN zur Nutzung von MIP VTB SE fragen, weder am Telefon noch per E-Mail. Jede derartige Frage ist zweifelsfrei ein Phishingversuch.
  • Nutzen Sie keine fremden Computer für den Zugriff auf MIP VTB SE, insbesondere keine öffentlich zugänglichen Computer wie z.B. in Internetcafés, da hier ggfs. keine ausreichende Systemsicherheit sichergestellt ist.


Nutzung von MIP VTB SE

Bitte beachten Sie für die Nutzung von MIP VTB SE folgende Hinweise:

  • Rufen Sie die MIP VTB SE Webseite immer direkt auf (http://mip.vtb.eu) und verwenden Sie hierfür keine Links aus Ihnen zugesandten E-Mails oder von Webseiten.
  • Achtung: Nicht vertrauenswürdige Internet-Verbindungen meldet Ihr Browser über Warnmeldungen, die Sie auf keinen Fall ignorieren sollten. Brechen Sie die Verbindung sofort ab, wenn eine Warnmeldung bzgl. des Zertifikats erscheint.
  • Prüfen Sie die Identität der Webseite durch das VeriSign-Logo. Sollte kein solches Logo angezeigt werden oder ein Klick auf das Logo öffnet kein neues Fenster, welches bestätigt, daß der Betreiber der Webseite die VTB Bank (Europe) SE ist, befinden Sie sich vermutlich auf einer Phishing-Seite.
  • Prüfen Sie, ob die Verbindung verschlüsselt ist, Sie erkennen dies an dem Symbol "geschlossenes Vorhängeschloss" in der Fußleiste des Browserfensters.
  • Moderne Browser zeigen links neben der Adresszeile den Namen "VTB Bank (Europe) SE" auf grünem Grund an. Sollte dort ein anderer Name stehen oder die Farbe nicht grün sein, befinden Sie sich vermutlich auf einer Phishing-Seite.
  • Lassen Sie sich beim Anmelden und bei der Nutzung von MIP VTB SE nie über die Schulter schauen. Im Zweifelsfall ändern Sie Ihr Passwort bzw. Ihre PIN, oder sperren Sie Ihren Zugang zu MIP VTB SE.
  • Beenden Sie das Internet Banking nach Erledigung Ihrer Bankgeschäfte, indem Sie sich abmelden (Button "Abmelden" drücken) und nicht einfach nur den Browser schließen.